Blues in der Süb

Ina und Fabian Spang, Michi Lang und Hubert Hofherr lieben die Wurzeln des Blues. Mit ihrer Band Muddy What? machen sie ihn jedoch ein bisschen jünger und schenken ihm funky Akzente. Ihr neues Album, das sie im Juli in der Sübkültür vorstellen, besticht mit Neuinterpretationen von Bluesstandards wie „Fire“ von Jimi Hendrix sowie spannenden Eigenkompositionen.

Muddy What?, Forum Phoinix, 17.7., 20 Uhr

Ähnliche Beiträge

Summervibes

Sommer, Sonne, Techno: Eine Woche nach ihrer Teilnahme am Bürgerfest findet die Kommune wieder wie gewohnt im gemütlichen Biergarten der Lamperie statt. Unter dem Motto „Sommergefühle“ kann am 9. Juli

» weiterlesen

Abstrakt

Avantgarde-Pop trifft Proto-Techno: Katharina Czok und Melina Geitz – beide Teil des feministischen Nürnberger Kollektivs Trouble in Paradise – arrangieren unter dem Namen Resa akribisch ein Stück elektronische Popmusik. Bei

» weiterlesen

Son Cubano

Er gilt als einer der absoluten Stars der kubanischen Musikszene: Zusammen mit seiner Band begeistert Grammy-Gewinner El Nene das Publikum auf der ganzen Welt mit dem traditionellen Son Cubano, der

» weiterlesen