Bühne frei!

Eine Bühne, drei Tage, über 15 Bands: Vom 29. bis zum 31. Juli findet in der Wilhelminenaue die Konzertreihe „Meine Bühne Bayreuth“ statt. Aufgrund der Auswirkungen der Corona-Pandemie konnte die Veranstaltungsreihe nicht wie geplant im April auf dem Stadtparkett stattfinden und wird nun Ende Juli als Teil von „Bayreuth Summertime“ ihre Premiere auf der Seebühne feiern.

Für ein möglichst vielfältiges Programm steht jeder Tag unter einem anderen Motto. So startet die Reihe am Mittwoch, dem 29. Juli, mit einem „Rock- und Evergreen-Tag“, für den die Organisatoren – die Bayreuth Marketing & Tourismus GmbH – einen internationalen Superstar gewinnen konnten: Greg Bannis, Ex-Frontmann der britischen Soul- und Funkband Hot Chocolate, die vor allem in den 70er- und 80er-Jahren große Erfolge verbuchen konnte. Ab 1992 rockte Bannis zusammen mit Hot Chocolate die großen Bühnen auf der ganzen Welt, ehe er 2010 seine Karriere Solokünstler fortsetzte. Neben Bannis stehen an diesem Tag u.a. noch Little Difference und Stevie McGee auf der Bühne.

Der Donnerstag, 30. Juli, steht unter dem Motto „Junge Bühne Bayreuth“ und widmet sich der jungen, lokalen Musikszene. Mit von der Partie sind die Bayreuther Bands Remedy, Waste (Foto) und die Rolling Chocolate Band sowie die Bamberger Oporto und He Told Me To aus Coburg.

Zum Abschluss gibt es am Freitag, dem 31. Juli, den „Tribute Day“, an dem Fans von WIZO, Linkin Park, Red Hot Chili Peppers und Foo Fighters auf ihre Kosten kommen.

Die Konzerte beginnen jeweils um 16 Uhr. Tickets sind nur im Vorverkauf an der Theaterkasse und bei okticket.de erhältlich. Das komplette Line-up und den zeitlichen Ablauf findet ihr hier oder auf Facebook.

Foto: Adrian Infernus

Ähnliche Beiträge

Neu und innovativ

Man treffe sich zu dritt an einem verborgenen See, nehme eine gehörige Portion musikalisches Talent, ein paar Angeln, drei Klappstühle und schon werden daraus: Die Kinder vom See. So oder

» weiterlesen

Politisch

Serdar Keskin ist einer der wichtigsten politischen Sänger, Gitarristen und Komponisten der Türkei. Nach coronabedingter Verlegung gibt es am 11. Mai im Kulturhaus Neuneinhalb nun endlich ein Wiedersehen mit dem

» weiterlesen

Jazz aus Afrika

Im Mai lädt der Exzellenzcluster Afrika der Universität Bayreuth zu afrikanischen Rhythmen in den Reichshof. Zu Besuch ist das weltbekannte Aly Keita Trio, das Afropop mit Funk- und Jazzelementen verbindet.

» weiterlesen