Bühne im Grünen

Mitte Juli findet auf der Wilhelminenaue die neunte Edition von St. Georgen Swingt statt – nach der Premiere im Vorjahr nun bereits zum zweiten Mal auf dem ehemaligen Landesgartenschaugelände und nicht mehr im namensgebenden Stadtteil. Auch dieses Jahr finden sich wieder zahlreiche internationale Künstler auf der Bühne im Grünen ein. Die Besucher erwarten Bands aus Kuba, den USA, England und Spanien, die eine Stilvielfalt von Blues über Funk und Soul bis Jazz präsentieren. Ein besonderes Highlight ist dabei der Auftritt des in Ghana geborenen britischen Sängers Myles Sanko, der mit seiner sechsköpfigen Band eine außergewöhnliche Bandbreite vom melodischen Soul-Jazz über Acid bis zum durchaus tanzbaren Feel-Good-Soul darbietet. Zum Abschluss findet am Sonntag ab 10 Uhr ein Gospelgottesdienst statt. Infos zu Tickets und dem gesamten Festival gibt es unter www.stgeorgen-swingt.de.

St. Georgen Swingt, Wilhelminenaue, 12.7. ab 18 Uhr & 13.7. ab 17.30 Uhr

Beitrag teilen:

WhatsApp
Facebook
Email

Ähnliche Beiträge

Canzoni Segrete

Vergangenes Jahr brachte Pippo Pollina sein bereits 24. Album mit dem Titel „Canzoni Segrete“ heraus und gehört damit zu den umtriebigsten italienischen Liedermachern. Trotz seiner langjährigen Karriere schafft er es

» weiterlesen

Neu und innovativ

Man treffe sich zu dritt an einem verborgenen See, nehme eine gehörige Portion musikalisches Talent, ein paar Angeln, drei Klappstühle und schon werden daraus: Die Kinder vom See. So oder

» weiterlesen

Indie Kicks

Zum fünften Mal kommt im Mai das DJ-Kollektiv King Kong Kicks aus Berlin ins Glashaus. Auf die Plattenteller kommt bei den beiden alles, was das Indieherz begehrt: Von Two Door

» weiterlesen