Das Live-Spektakel

Die Bühnenshows von Rammstein zählen zu den aufwändigsten und spektakulärsten, die die Konzertwelt zu bieten hat. Die Tribute-Band Stahlzeit hat es sich zur Aufgabe gemacht, dieses Live-Spektakel auf etwas kleinere Bühnen zu bringen. „All die ganz großen Rammstein-Hits sind natürlich ein permanenter Bestandteil unserer Show. Und wir haben auch ganz neue Songs und Showelemente im Programm“, so Stahlzeit-Sänger Heli Reißenweber, der in Sachen Aussehen, Stimme und Performance verblüffende Ähnlichkeit mit Till Lindemann besitzt. Wer es also vor den stillen Tagen nochmal richtig krachen lassen will, ist in der Brose Arena an der richtigen Adresse.

Stahlzeit, Brose Arena (Bamberg), 23.12., 20 Uhr

Ähnliche Beiträge

Indie-Punk

„Lygophobie“ ist die übermäßige Angst vor der Dunkelheit. Und obwohl sich die Dunkelheit in allen Facetten durch das gleichnamige Album der Band Lygo zieht, ist ihre Musik alles andere als

» weiterlesen

Indie-Revolte

Die Indie-Revolution aus der Provinz: Charlotte vereint die genervte Gleichgültigkeit des Punkrock mit der Selbstverliebtheit des Indie und präsentiert dabei locker-flockig eine ganze Menge Hits – da sind sich Freibiergesichter

» weiterlesen

Alles außer gewöhnlich

Zehn Jahre sind im Pop eine schiere Unendlichkeit und eigentlich nichts, womit man groß angeben sollte. Bands wirken dann schnell leicht dinosaurierhaft, aber eine Party auszulassen, geht gegen die Natur

» weiterlesen