Eine Sommerreise

Bei der diesjährigen Ausgabe von „Klassik auf der Burg“ verspricht Dirigentin Ljubka Biagioni zu Guttenberg und ihr Orchester Sofia Symphonics allen Klassik-Fans eine musikalische Sommerreise von der Alten in die Neue Welt. Der erste Teil des Programms steht mit Werken von unter anderem Bedrich Smetana („Die Moldau“) und Pjotr Tschaikowski („Romeo und Julia“) ganz im Zeichen europäischer Klassik. Im zweiten Teil führt die Reise über den großen Teich in die Neue Welt nach Amerika – mit Werken von George Gershwin („Porgy und Bess“) und Leonard Bernstein („West Side Story“).

Klassik auf der Burg, Plassenburg (Kulmbach), 22.7., 20.30 Uhr

Foto: Adrian Infernus

Ähnliche Beiträge

Polski Musik

Anlässlich des „Polski Weekend“ macht am 19.11. die Breslauer Indiepop-Band Slow Sunset Station in der Neuneinhalb. Das Quartett verbindet in seinen Songs Neo-Soul, Psychedelic und Indie-Rock zu einem spannenden Mix.

» weiterlesen

Sprung ins Becken

Lachsbecken is back! Nach zweijähriger Pause kehrt das Techno-Event zurück an den Gerberplatz. Headliner ist  das Würzburger DJ-Duo BEARD mit ihrem „Unshaved Techno“, der bereits auf der Nature One oder

» weiterlesen

Psycho-Kraut

Bei der dritten Ausgabe der Mischmaschine holen die Vinylisten DJ Frosch und Trashure Island wieder ihre Plattenkoffer aus den Kellern und präsentieren mit Videokrat Hans Uthe West die nächste Vinyl-Battle

» weiterlesen