Suche
Close this search box.

Emotional

Auf über 500 Konzerten in ganz Europa hat die Pink-Floyd-Tributeband Echoes bewiesen, dass es ihr gelingt, ihre Vorbilder nahezu perfekt zu imitieren. Am 6. August lassen sie die erfolgreiche britische Rockband auf der Seebühne erneut auferstehen. Dabei kommt nicht nur der Sound dem des Originals  erstaunlich nahe, sondern auch die aufwendigen Lichteffekte und Videoprojektionen sind absolut sehenswert. Die Band um Avantasia-Gitarrist und -Sänger Oliver Hartmann nimmt ihr Publikum mit auf eine höchst emotionale Reise zur dunklen Seite des Mondes.

Echoes, Seebühne, 6.8., 20 Uhr

Ähnliche Beiträge

Kurzgeschichten

Mit ihrem Debütalbum „Kurzgeschichten“ stellt das Duo Pantone eine Collage an kurzen, eigenständigen Instrumentalstücken vor. Mit der spannenden Besetzung aus Gitarre und Kontrabass begeben sich Dominik Schramm und Justus Böhm

» weiterlesen

Softpower

Bilderbuch in Cortendorf Mit den Alben „Schick Schock“ und „Magic Life“ dekonstruierte Bilderbuch den Indie-Rock ihrer Anfangstage, integrierte R&B, Hip-Hop und verhandelte die Themen ihrer Generation in einer lässigen Dada-Ästhetik.

» weiterlesen

Unberechenbar

Das Bamberger Sextett Dr. Umwuchts Tanzpalast ist mindestens genauso viel Sozialexperiment wie Band. Ihr eigentümlicher Stilmix verbindet deutsche Singer-Songwriter-Stücke mit Disco-Parts und Swing-Punk und bleibt stets unberechenbar. Bei ihrem Konzert

» weiterlesen