Suche
Close this search box.

Entspannt durch turbulente Zeiten

Als gebürtige Schweizerin und ehemaliges Mitglied der Band Serafyn wagte Anna Erhard mit ihrem Umzug nach Berlin einen Neuanfang als Solokünstlerin. Ihr Debütalbum „Short Cut“ erzählt von genau dieser Stimmung der Veränderung, des Verlassens und des Ankommens. In ihren Liedern berichtet sie mit einer Grundentspanntheit von turbulenten Zeiten und trägt den Zuhörer mit ihrer klaren Stimme durch feinfühlige, poetische, aber auch bittersüße Lieder. Vor einigen Jahren gastierte sie mit der Indie-Folk-Band Serafyn im Bayreuther Glashaus – nun kommt sie im März mit ihrem Trio im Rahmen der Sübkültür ins Kulturhaus Neuneinhalb.

Anna Erhard, Kulturhaus Neuneinhalb, 22.3., 20 Uhr 

Ähnliche Beiträge

Unberechenbar

Das Bamberger Sextett Dr. Umwuchts Tanzpalast ist mindestens genauso viel Sozialexperiment wie Band. Ihr eigentümlicher Stilmix verbindet deutsche Singer-Songwriter-Stücke mit Disco-Parts und Swing-Punk und bleibt stets unberechenbar. Bei ihrem Konzert

» weiterlesen

Vertonte Poesie

Auf einem ihrer Konzerte bekommt Sängerin und Texterin Dota Kehr ein Buch zugesteckt, die Autorin: Mascha Kaléko. Dota ist begeistert von der zeitlosen Strahlkraft und schlichten Eleganz der Texte und

» weiterlesen

Kurzgeschichten

Mit ihrem Debütalbum „Kurzgeschichten“ stellt das Duo Pantone eine Collage an kurzen, eigenständigen Instrumentalstücken vor. Mit der spannenden Besetzung aus Gitarre und Kontrabass begeben sich Dominik Schramm und Justus Böhm

» weiterlesen