Galaktisch

DOTA ist in dieser Bandbesetzung seit 2017 unterwegs und längst über den Status des Geheimtipps hinausgewachsen: Die letzten drei Alben waren in den Top 20, das 2020 veröffentlichte „Kaléko“ hielt sich acht Wochen in den Charts, dazu haben sie Auszeichnungen wie den „Fred Jay-Preis“ und zahlreiche ausverkaufte Touren in ganz Deutschland in der Tasche. Nun präsentiert die fünfköpfige Band mit der Frontfrau Dota Kehr ihr neues Album „Wir rufen dich, Galaktika“. Im gleichnamigen Song wird die lila Weltraum-Fee aus der Fernsehserie „Hallo Spencer“ um die Lösung der Probleme auf der Erde gebeten. Mit Jan Rohrbach an der Gitarre, Janis Görlich an den Drums, Patrick Reising an den Keys und Alex Binder am Bass, stellt die Formation ihr Talent im Zentrum zur Schau.

DOTA, ZENTRUM, 28.10., 20 Uhr

Ähnliche Beiträge

Nix geht über Live!

Ihren eigenen Nachholbedarf in Sachen Live-Konzerte wollen Alte Bekannte 2023 ebenso „aufarbeiten“ wie den ihres Publikums, das in diesen eher düsteren Zeiten einen wahren Boost an Lebensfreude erwartet. Die große

» weiterlesen

Lässiger Pop

Robert Kretzschmar, Berlins liebster Drummer und sonst für Acts wie Kat Frankie an der Schießbude, wandelt seit Anfang des Jahres auch auf Solopfaden. Sein Debüt „Homecoming“, das er im November

» weiterlesen

Kunterbunter Pop

Nach dem fulminanten Auftakt im vergangenen Jahr heißt es am letzten November-Wochenende auch dieses Jahr wieder: „Witamy“ – willkommen beim Polski Weekend im Kulturhaus Neuneinhalb. Musikalischer Gast ist dieses Mal

» weiterlesen