Geh zu, bleib da

In einem Lokal in Untergamskobenzeißgrubengernhaferlverdimmering diskutieren Politiker, Einheimische und Zuagroaste über die Probleme im Freistaat. Dabei reicht es völlig, wenn ihnen ein Mann seine Stimme leiht – Wolfgang Krebs. In seinem neuen Soloprogramm „Geh zu, bleib da“ nimmt der Kabarettist und Stimmimitator erneut kein Blatt vor den Mund.

Wolfgang Krebs, ZENTRUM, 12.4., 20 Uhr

Ähnliche Beiträge

Theater-Solo

„Kleist – wenn ich dich nur hätte…“ ist ein Theater-Solo mit Kristine Walther über den Dichter, der vor 200 Jahren Selbstmord beging: getrieben vom inneren Zwang, Künstler zu sein, innovativ

» weiterlesen

Geistvoll

„Durchgeknallt aber geistvoll“, betitelte vor einigen Jahren ein Kritiker seinen Bericht über ein Konzert der MozART group und traf damit ins Schwarze. Das preisgekönte Streichquartett steht seit über 30 Jahren

» weiterlesen

Heiter bis rockig

Der Bayreuther Jazz-November genießt landesweit einen exzellenten Ruf als eines der besten bayerischen Jazzfestivals. Auch dieses Jahr finden sich bekannte Namen und Newcomer in Bayreuth ein – mit einer Besonderheit:

» weiterlesen