Suche
Close this search box.

Hoch die Hörner!

Das diesjährige Plassenburg Open-Air wird von einer Band eröffnet, die kaum besser zum Burgsetting passen könnte: Feuerschwanz wurde 2004 als humorvolle Folk-Metal-Band gegründet und hat sich mittlerweile zu einem der größten und ernstzunehmenden Acts im deutschen Folk-Rock und Heavy Metal entwickelt. Ihre Kombination aus Metal, gepaart mit instrumentalen und visuellen Elementen aus der Mittelalter- und Folk-Rock-Szene sowie ihren einzigartigen Sinn für Humor stellen die Mittelfranken bereits seit knapp 20 Jahren unter Beweis. Daraus resultieren elf Studioalben, drei Livealben, millionenfach gesehene Musikvideos und unzählige Liveshows. Das Anfang 2022 erschienene Album „Memento Mori” stieg direkt auf Platz eins der deutschen Album-Charts ein. In Kulmbach präsentieren sie ihr neues Album „Fegefeuer“ und versprechen eine heiße Show. 

Feuerschwanz, Plassenburg (Kulmbach), 11.7., 20.30 Uhr

Foto: Nikolaj Georgiew

Ähnliche Beiträge

Austrian Summer

Die laut Musikexpress „vielleicht letzte wichtige Rock’n’Roll-Band unserer Generation“ ist auch in diesem Sommer wieder in der Region unterwegs: Im Juni legt Wanda im Rahmen ihrer „Ende Nie“-Tour auf dem

» weiterlesen

Wiener Soul

Voodoo Jürgens am Kulturkiosk Bevor es auf der Seebühne mit Acts wie Culcha Candela & Co. rund geht, hält die Bayreuth Summertime mit dem Open-Air am Kulturkiosk im Juni wieder

» weiterlesen

Vertonte Poesie

Auf einem ihrer Konzerte bekommt Sängerin und Texterin Dota Kehr ein Buch zugesteckt, die Autorin: Mascha Kaléko. Dota ist begeistert von der zeitlosen Strahlkraft und schlichten Eleganz der Texte und

» weiterlesen