Suche
Close this search box.

Improv meets Jazz

Der österreichische Pianist und Komponist Philip Zoubek ist ein Meister der frei improvisierten Musik. Seit 2015 bildet er gemeinsam mit Kontrabassist David Helm und Schlagzeuger Dominik Mahnig ein kongeniales Trio. Für das Konzert im Bechersaal haben die drei nicht nur das eigens präparierte Piano Koubeks‘ im Gepäck, sondern auch einen Synthesizer und andere Überraschungen.

Philip Zoubek Trio, Bechersaal, 9.4., 20 Uhr

Ähnliche Beiträge

Softpower

Bilderbuch in Cortendorf Mit den Alben „Schick Schock“ und „Magic Life“ dekonstruierte Bilderbuch den Indie-Rock ihrer Anfangstage, integrierte R&B, Hip-Hop und verhandelte die Themen ihrer Generation in einer lässigen Dada-Ästhetik.

» weiterlesen

Unberechenbar

Das Bamberger Sextett Dr. Umwuchts Tanzpalast ist mindestens genauso viel Sozialexperiment wie Band. Ihr eigentümlicher Stilmix verbindet deutsche Singer-Songwriter-Stücke mit Disco-Parts und Swing-Punk und bleibt stets unberechenbar. Bei ihrem Konzert

» weiterlesen

Chaos als Chance

Jazz mit Anorok Der Start von Jure Pukls Allstar-Band war kein einfacher: Gerade durch die USA getourt, machte die Pandemie dem Projekt einen Strich durch die Rechnung. Doch den Kopf

» weiterlesen