Keepin it aLIVE

Der aufmerksame Beobachter der lokalen Musikszene wird sich vielleicht gefragt haben: Wo war eigentlich das Keepin‘ it aLIVE Festival heuer? Ganz einfach: Nach neun Jahren im ZENTRUM wagen die Veranstalter, die Bayreuther Band Waste (Foto), den nächsten Schritt und präsentieren das Spektakel im August erstmals als Open-Air-Edition. Los geht es bereits nachmittags mit den Lokalmatadoren von Remedy sowie Leak aus Nürnberg und Strayin Sparrows aus München. Neben den Gastgebern Waste wird dann ein überregionaler Headliner den Abend beschließen – wer das sein wird, wird an dieser Stelle noch nicht verraten. Die Herausforderung, das Open Air eintrittsfrei zu halten, wollen die Vier über ein Crowdfunding meistern. Über die Facebookseite der Band (facebook.com/listentowasterock) ist es möglich, seine Unterstützung in diverse Festivalgimmicks umzumünzen – vom symbolischen Stoffbändchen über ein Festival-Survival-Pack bis zum exklusiven Proberaum-Konzert mit Bier und Grill.

Keepin‘ it aLIVE – Open Air Edition, Seebühne, 25.8., 14 Uhr

Foto: Adrian Infernus

Ähnliche Beiträge

Melancholisch

Ihre Musik ist sanft, hat es aber dennoch in sich: Leyas Crave erzeugen einen Sound der nachdenklich stimmt, Sehnsucht erzeugt und zum Träumen anregt. Auf ihrer ersten EP „The Weight

» weiterlesen

Jazz aus Afrika

Im Mai lädt der Exzellenzcluster Afrika der Universität Bayreuth zu afrikanischen Rhythmen in den Reichshof. Zu Besuch ist das weltbekannte Aly Keita Trio, das Afropop mit Funk- und Jazzelementen verbindet.

» weiterlesen

Canzoni Segrete

Vergangenes Jahr brachte Pippo Pollina sein bereits 24. Album mit dem Titel „Canzoni Segrete“ heraus und gehört damit zu den umtriebigsten italienischen Liedermachern. Trotz seiner langjährigen Karriere schafft er es

» weiterlesen