Suche
Close this search box.

Magischer Tribut

Als Pink Floyd Mitte der Sechziger Jahre von fünf jungen Musikern gegründet wurde, ahnte wohl niemand, dass hier Musikgeschichte geschrieben werden sollte. Durch das Experimentieren mit Filmen, Diaprojektoren und farbigen Scheinwerfern wurde aus den Konzerten Pink Floyds eine Show der Superlative. Die aus Deutschland stammende Tributeband „Echoes“ um Avantasia-Gitarrist und Sänger Oliver Hartmann hat es sich zum Ziel gesetzt, die Erinnerung an diese fantastische Band wachzuhalten. Echoes nehmen ihr Publikum mit auf eine höchst emotionale Reise zur dunklen Seite des Mondes, von „Ummagumma“ über „Wish You Were Here“ und „The Wall“ bis hin zur Post-Waters-Ära. Neben einem umfassenden „Best Of Pink Floyd” kommen dabei auch so manche fast schon in Vergessenheit geratene Werke wieder zu Gehör.

Echoes: A Tribute to Pink Floyd, Seebühne, 6.8., 20 Uhr

Ähnliche Beiträge

Rock & Pop im Schlosshof

LIZharmonic begeistert mit handgemachter Live-Musik und beeindruckender Spielfreude. Mit viel Liebe zum Detail präsentiert die Band – bestehend aus den Huebnotix-Musikern Joe Greiner und Andy Sack sowie Sängerin Lisa Herold

» weiterlesen

Umsonst & Draußen

Am 12. und 13. Juli ist es soweit: Das alljährliche Waldstock-Festival findet wieder statt. Zwei Tage lang erwartet euch auf dem Pegnitzer Schlossberg ein buntes und kostenloses Liveprogramm aus Indie,

» weiterlesen

Das Schloss bebt

Die englisch-irische Future-Pop-Band VNV Nation ist zu Gast auf dem Schloss Eyrichshof. Nie einer bestimmten Musiksparte zugehörig, vermischt VNV Nation poetische und zum Nachdenken anregende Texte mit melodischen Dancebeats und

» weiterlesen