Mal angenommen

Bruno Jonas zählt zu den beliebtesten Kabarettisten des Landes. Überregional bekannt wurde er vor allem durch Auftritte in der ARD-Sendung „Scheibenwischer“, die er ab 2000 auch moderierte, und seine Paraderolle als Nockherberg-Fastenprediger Bruder Barnabas. In seinem neuen Soloprogramm befasst sich Jonas mit Annahmen – schließlich ist das ganze Leben eine Annahme. Viele glauben, dass sie annehmen müssen, was ihnen geboten wird. Doch nur mal angenommen: Was, wenn nicht?

Bruno Jonas, ZENTRUM, 23.11., 20 Uhr

Ähnliche Beiträge

Schwarzer Atlantik

Gleich mehrere internationale Gäste präsentiert der Exzellenz-Cluster Africa Multiple im Rahmen des Projekts „Black Atlantic Revisited“ im Juni im Kulturhaus Neuneinhalb. Am 27.6. findet ab 18.30 Uhr eine Filmvorführung und

» weiterlesen

Freiwillige vor

Für alle Freuwilligen gibt’s einen Silbenstreif am Horizont: Deutschlands bekanntester Silbenfischer entert die Bühnen mit seinem Greatest Witz: Willy Astor. Der gefühlte Enkel von Karl Valentin und Heinz Erhardt ist

» weiterlesen

Sommerspiele in der Eremitage

Mit zwei Aufführungen startet die Studiobühne im Juni in die Open-Air-Saison. Im Römischen Theater der Eremitage gibt es am 4. Juni die Premiere von „Robin Hood“ zu sehen, einer musikalischen

» weiterlesen