Suche
Close this search box.

Melancholisch

Nach zwei Alben und über 500 Konzerten in ganz Europa sind Nick & June längst kein rein akustisches Folk-Duo mehr. Sie entwickelten sich zu einem vielköpfigen Bandprojekt mit einem Sammelsurium an Instrumenten. Aus Gitarren, tiefen Bässen, Percussion und zweistimmigem Gesang entsteht ein ganz eigenwilliger Folk-Pop-Sound. Nach ihrem Auftritt beim Kneipenfestival 2020 sind Nick & June in diesem Herbst wieder live im ZENTRUM zu Gast.

Krankheitsbedingt muss das Konzert vom 6.11. auf den 5.12. verschoben werden. Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Nick & June, ZENTRUM, 5.12., 20 Uhr

Ähnliche Beiträge

Unberechenbar

Das Bamberger Sextett Dr. Umwuchts Tanzpalast ist mindestens genauso viel Sozialexperiment wie Band. Ihr eigentümlicher Stilmix verbindet deutsche Singer-Songwriter-Stücke mit Disco-Parts und Swing-Punk und bleibt stets unberechenbar. Bei ihrem Konzert

» weiterlesen

Chaos als Chance

Jazz mit Anorok Der Start von Jure Pukls Allstar-Band war kein einfacher: Gerade durch die USA getourt, machte die Pandemie dem Projekt einen Strich durch die Rechnung. Doch den Kopf

» weiterlesen

Indie aus Leipzig

In Zeiten, in denen alle Mainstream sind, ist es nicht gerade leicht, Underground-Musiker zu sein. Josen Bach ist so einer. Er verdient seine Brötchen als Schlagzeuger, Songwriter und Theatermusiker. „Einfrieren“

» weiterlesen