Mellow macht Schluss

Seit 1994 war der in Bayreuth aufgewachsene Mark Schlumberger als Mellow Mark auf den Bühnen der Welt unterwegs. Der coronabedingte Shutdown der Konzertbranche hat auch ihn hart getroffen: Bereits im März sei ihm „die komplette Einkommensbasis weggebrochen“. Schlumberger wird Ende des Jahres eine Ausbildung als Rettungssanitäter beginnen. Ob sich die Bayreuther Fans noch auf ein Abschiedskonzert freuen dürfen, bleibt abzuwarten.

Foto: Sebastian Matthäus

Ähnliche Beiträge

Melancholisch

Ihre Musik ist sanft, hat es aber dennoch in sich: Leyas Crave erzeugen einen Sound der nachdenklich stimmt, Sehnsucht erzeugt und zum Träumen anregt. Auf ihrer ersten EP „The Weight

» weiterlesen

Neu und innovativ

Man treffe sich zu dritt an einem verborgenen See, nehme eine gehörige Portion musikalisches Talent, ein paar Angeln, drei Klappstühle und schon werden daraus: Die Kinder vom See. So oder

» weiterlesen

40 Jahre Klangzauber

Nun steht fest, wer in diesem Jahr das Bayreuther Seebühnenfestival eröffnen wird: Am Dienstag, den 2. August ist die bayerische Kultband Haindling im Rahmen ihrer „40 Jahre Jubiläumstour“ zu Gast.

» weiterlesen