Suche
Close this search box.

Modern Folk aus Irland

„I’m not good at relaxing. I like to be busy“, lautet das Credo des irischen Songwriters John Blek. Kein Wunder, dass ihn da auch Corona nicht für ewig auf der Insel festhalten kann. So reist der Singer-Songwriter im September für eine kleine coronakonforme Tour mit seinem neuen Album „On Ether & Air“ nach Deutschland. Oft minimalistisch instrumentalisiert, stehen auf seinen Konzerten die charismatische Stimme und sein Gitarrenspiel im Vordergrund. Kein Gramm Ballast steckt in seinen modernen Britfolkliedern, die auch Elemente aus Folk, Jazz und Indie einbinden. 

John Blek, ZENTRUM, 24.9., 20 Uhr 

Ähnliche Beiträge

Hip-Hop-Jam

Meisterhaften Sprechgesang, treibende Beats und gute Vibes verspricht der erste „Expanded Art“-Jam im ZENTRUM, der mit regionalen und internationalen Künstlern aufwartet. Unter anderem steht Underground-Veteran Gilead7 aus Chicago auf der

» weiterlesen

Pulsierender Pop-Rock

Ein Elektro-Cimbal als dominantes Instrument inmitten eines Pop-Rock-Sounds gilt als ungewöhnlich – für Blue Cimbal aber als charakteristisch. Roman Veverka, der Sänger der Band, ersetzt mit der modernen Version des

» weiterlesen

Interview mit Matthias Reim

Zwischen Bühne und Bodensee Matthias Reim ist im deutschen Schlager eines dieser Gesichter, das nicht wegzudenken ist. Seit er 1990 mit seinem Allzeit-Klassiker „Verdammt, ich lieb dich“ den Durchbruch geschafft

» weiterlesen