Neue Spielstätte: Ein Kulturhaus für Bayreuth

Zusammen einen neuen Kulturort in der Bayreuther Innenstadt zu schaffen: Das ist das Ziel des Bayreuther Vereins Neuneinhalb e.V., der das ehemalige Podium am Gerberplatz – zuletzt unter dem Namen „Koco“ als Club betrieben – zum Kulturhaus umwandeln will. Damit dies gelingen kann, haben die Vereinsmitglieder ein Crowdfunding ins Leben gerufen, mit dessen Mitteln die Umgestaltung des Clubs in eine Kulturbühne und die dafür nötige technische und gastronomische Ausstattung finanziert werden soll. Nachdem die bisherige Heimat des Vereins, die Kämmereigasse 9 1/2, ab 2021 mehrere Jahre saniert werden wird, soll „Neuneinhalb im Gerberhaus“ den Bayreuther Kulturinteressierten und -schaffenden eine neue Anlaufstelle bieten – für Konzerte, Kino, Lesungen, Theater, Ausstellungen, Workshops und vieles mehr. Mehr Infos zum bis Januar andauernden Crowdfunding gibt es unter der Adresse www.neuneinhalb.org. Im Frühling soll das Kulturhaus dann bereits den Betrieb aufnehmen.

Unter folgendem Link ist die Crowdfunding-Seite zu erreichen: https://vrbank-bayreuth-hof.viele-schaffen-mehr.de/ein-kulturhaus-fuer-bayreuth

Ähnliche Beiträge

Applaus fürs Jazzforum

Im 40. Jahr seines Bestehens erhält das Jazzforum Bayreuth seinen insgesamt siebten APPLAUS-Award. Den Preis nahm der Schatzmeister des Vereins, Gerhard Zeidler, von Staatsministerin Claudia Roth entgegen, der Beauftragten der

» weiterlesen

Bayreuth on Ice

Seit dem 24. November gibt es auf dem La-Spezia-Platz in Bayreuth eine neue Winter-Attraktion. Bis zum Ende der Weihnachtsferien steht dort eine 160 Quadratmeter große, neuartige Kunststoff-Eisbahn, die ein täuschend

» weiterlesen