Niemals müde

New Music Award, Support-Shows für die Donots und Franz Ferdinand und unzählige Festivalgigs: Leoniden aus Kiel sind die Indie-Band der Stunde. Wer ihren schweißtreibenden Auftritt beim letzten Kneipenfestival verpasst hat, bekommt nun noch einmal die Chance, zu ihrem vertrackten, aber immer ohrwurmtauglichen Sound abzutanzen. Zur Einstimmung gibt‘s catchy Indie-Pop von Some Sprouts aus Regensburg.

Leoniden, Glashaus, 7.4., 21 Uhr

Ähnliche Beiträge

Heimspiel am See

Beyond the Black auf der Seebühne Dass eine der derzeit erfolgreichsten deutschen Metalbands zu weiten Teilen aus Oberfranken kommt, ist nur den wenigsten Musikexperten bekannt. Doch für die Band, die

» weiterlesen

Stars auf dem Schlossplatz

Auch 2023 steigen auf dem Schlossplatz in Coburg wieder die beliebten Sommer-Open-Airs – erstmals an zwei langen Wochenenden im Juni und August. Im Juni darf man sich unter anderem auf

» weiterlesen

Vocal Heroes

Basslastige Beats und lyrische Strophen lassen das Herz von Hip-Hop-Fans am 28. Januar endlich wieder höher schlagen. Mit der ersten Auflage der Eventreihe „Vocal Heroes“ im ZENTRUM treten die MCs

» weiterlesen