Punk und Politik

Sie gelten als der derzeit heißeste Musik-Export Englands: Die fünfköpfige Post-Punk-Band Idles aus dem Küstenort Bristol kombiniert politische Haltung mit unglaublich energiegeladenen Gitarrenriffs und unbändiger Spielfreude. Dementsprechend sind vor allem Live-Konzerte der Band um Frontmann Joe Talbot ein Muss: laut, hart, verschwitzt und dennoch ohne einen Funken Aggression.
Idles, E-Werk (Erlangen), 17.4., 20 Uhr

Ähnliche Beiträge

Brass-Attacke

Eine Show von Mnozil Brass ist mehr als nur Musik: Sie ist Unterhaltung pur. Geistreiche Blödelei könnte man das vielleicht nennen, was auf der Bühne passiert, denn neben der musikalischen

» weiterlesen

Indie aus Wien

Pauls Jets tauchten relativ plötzlich im zweiten Drittel der 2010er Jahre in Wien auf. Ihr erstes Album „Alle Songs bisher“ war ein Plädoyer gegen die Kleinkariertheit des Indie-Pops und erhielt

» weiterlesen

Hirncabrio

Zum Auftakt des Plassenburg Open-Airs am 12. Juli erwartet euch eine energiegeladene Hip-Hop-Show von dicht & ergreifend, einer der derzeit erfolgreichsten jungen Bands aus Bayern, der es 2019 sogar gelang,

» weiterlesen