Suche
Close this search box.

Punk und Politik

Sie gelten als der derzeit heißeste Musik-Export Englands: Die fünfköpfige Post-Punk-Band Idles aus dem Küstenort Bristol kombiniert politische Haltung mit unglaublich energiegeladenen Gitarrenriffs und unbändiger Spielfreude. Dementsprechend sind vor allem Live-Konzerte der Band um Frontmann Joe Talbot ein Muss: laut, hart, verschwitzt und dennoch ohne einen Funken Aggression.
Idles, E-Werk (Erlangen), 17.4., 20 Uhr

Ähnliche Beiträge

Surréaliste, extraordinaire

Elektrisierende Bühnenenergie, surrealistische Texte und schamanische Gesänge – dafür steht das französische Alternativ-Rock-Duo Boucan. Sie selbst beschreiben ihre Musik als eineMischung aus Serge Gainsbourg, Captain Beefheart und 16 Horsepower. Wer

» weiterlesen

Vokalkunst: Blue Noise im Zentrum

In ihren Experimenten mit Klängen und Harmonien lotet die rumänische A-cappella-Gruppe Blue Noise die Grenzen der Vokalperformance neu aus. Bei ihrem Konzert im ZENTRUM präsentiert das Sextett eine Mischung aus

» weiterlesen

Peppers-Tribute: Masters of Mayhem

Gleich zwei neue Studioalben haben die Red Hot Chili Peppers 2022 veröffentlicht. Grund genug für eine professionelle RHCP-Tribute-Band, sich wieder auf die Bühne zu schwingen. The Miraculously Majestic Masters of

» weiterlesen