Roots to the Future

Der August steht in Bayreuth ganz im Zeichen von Klassik. Neben den Festspielen trägt auch das Festival junger Künstler wesentlich dazu bei, das bereits zum 68. Mal musikalischen Nachwuchs aus aller Welt in Bayreuth zum gemeinsamen kreativen Schaffen zusammenführt. Das Festival setzt in diesem Sommer unter dem Motto „Roots to the Future“ seine Spurensuche nach den Wurzeln fort, denkt sie gleichwohl neu und weiter und macht so die Vergangenheit nutzbar für die Zukunft. Rund 500 junge Künstler aus aller Welt setzen sich dabei politisch, künstlerisch und sozial auseinander. „Diversity“ – Vielfalt – lautet eines der zentralen Themen, das für alle Herausforderung und Chance bedeutet. Das Publikum erwarten 80 Konzerte, Open-Airs und Events in Stadt und Land. Das komplette detaillierte Programm gibt es in Kürze unter www.youngartistsbayreuth.de.

Ähnliche Beiträge

Freaks

Spätestens seitdem er die Nachfolge von Sebastian Puffpaffs „Happy Hour“ angetreten hat, gilt der Duisburger Comedian Till Reiners als Shootingstar der Branche. In seinem vierten Soloprogramm „Flamingos am Kotti“ widmet

» weiterlesen

Geistvoll

„Durchgeknallt aber geistvoll“, betitelte vor einigen Jahren ein Kritiker seinen Bericht über ein Konzert der MozART group und traf damit ins Schwarze. Das preisgekönte Streichquartett steht seit über 30 Jahren

» weiterlesen

Theater-Solo

„Kleist – wenn ich dich nur hätte…“ ist ein Theater-Solo mit Kristine Walther über den Dichter, der vor 200 Jahren Selbstmord beging: getrieben vom inneren Zwang, Künstler zu sein, innovativ

» weiterlesen