Suche
Close this search box.

Sein letzter Kampf

Ende Oktober kehrt die Studiobühne mit einer Premiere aus den Theaterferien zurück. Das auf wahren Begebenheiten beruhende Theaterstück „Der Boxer“ schildert das Schicksal des Sinto-Boxers Johann „Rukeli“ Trollmann, der 1933 deutscher Meister im Halbschwergewicht wird. Als ihm der Titel kurz darauf von den Nazis wegen „undeutschen Boxens“ aberkannt wird, absolviert er seinen nächsten Kampf mit weißgeschminkter Haut als Parodie des arischen Herrenmenschen. Der Boxer, Studiobühne, 27.10., 20 Uhr

Ähnliche Beiträge

Orgelgenie

Der renommierte Organist und Komponist Jisung Kim konzertierte bereits in 75 Ländern weltweit und führte mit 29 Jahren das gesamte Orgelwerk von Johann Sebastian Bach in zwölf Konzerten auf. Selbst

» weiterlesen

Buchstabenfest

Es wird vielfältig, bunt, lebendig und schön: Das integrative Lesefest „Bayreuth blättert“ bietet am 3. August wieder ein weites Programm für Groß und Klein. Zwischen Lesungen und Geschichten wird es

» weiterlesen

Kunstfusion

Die fünfte internationale Kunstausstellung „Heroes, Gods & Monsters“ im Stöckelkeller verspricht eine spannende Begegnung von Kunst aus Markgrafenkirchen der Bayreuther Nachbarorte mit Comic und Film. Im Mittelpunkt steht eine Videoinstallation

» weiterlesen