Suche
Close this search box.

Sein letzter Kampf

Ende Oktober kehrt die Studiobühne mit einer Premiere aus den Theaterferien zurück. Das auf wahren Begebenheiten beruhende Theaterstück „Der Boxer“ schildert das Schicksal des Sinto-Boxers Johann „Rukeli“ Trollmann, der 1933 deutscher Meister im Halbschwergewicht wird. Als ihm der Titel kurz darauf von den Nazis wegen „undeutschen Boxens“ aberkannt wird, absolviert er seinen nächsten Kampf mit weißgeschminkter Haut als Parodie des arischen Herrenmenschen. Der Boxer, Studiobühne, 27.10., 20 Uhr

Ähnliche Beiträge

Wo ist der Haken?

Peer, Hanna, Cetin, Sina und Berenice kommen alle aus unterschiedlichsten Verhältnissen und wollen auf ihre eigene Art während einer Wohnungsbesichtigung überzeugen und den Makler für sich gewinnen. Aber auch der

» weiterlesen

Die Fälscher-Saga

Hans Doppler ist der vorläufig letzte Spross einer Fälscher-Dynastie, deren Wurzeln bis ins 18. Jahrhundert zurückreichen, und er steckt in einer Krise. Während sein Vater und Großvater prestigereiche Fälschungen durchführten,

» weiterlesen