Stepp-Spektakel

Seit ihrem ersten Auftritt beim Eurovison Song Contest 1994 ziehen sie die Zuschauer in ihren Bann: Der Erfolg von Riverdance setzt sich bis heute fort. Mehr als 25 Millionen Zuschauer in 46 Ländern ließen sich bislang von den flinken, akkuraten und synchronen Steps mitreißen. Riverdance erzählt vom irischen Schicksal und dem Aufeinandertreffen verschiedener Kulturen auf den Straßen Amerikas. Mit mitreißender Live-Musik und bunten Kostümen kommen sie wieder nach Deutschland und sind im Oktober auch in Hof zu Gast.

Riverdance, Freiheitshalle (Hof), 13.10., 20 Uhr

Ähnliche Beiträge

Freiwillige vor

Für alle Freuwilligen gibt’s einen Silbenstreif am Horizont: Deutschlands bekanntester Silbenfischer entert die Bühnen mit seinem Greatest Witz: Willy Astor. Der gefühlte Enkel von Karl Valentin und Heinz Erhardt ist

» weiterlesen

Higher than High

Der fränkische Comedian Bembers hat die Höhe der Gürtellinie in der deutschen Comedy-Szene neu definiert. Bei der Summertime am Kulturkiosk präsentiert er das Beste vom Besten aus seinen letzten vier

» weiterlesen

Schwarzer Atlantik

Gleich mehrere internationale Gäste präsentiert der Exzellenz-Cluster Africa Multiple im Rahmen des Projekts „Black Atlantic Revisited“ im Juni im Kulturhaus Neuneinhalb. Am 27.6. findet ab 18.30 Uhr eine Filmvorführung und

» weiterlesen