Suche
Close this search box.

Tausendsassa

Eines der Highlights der diesjährigen Musica ist mit Sicherheit der Auftritt des jungen Cembalo-Revolutionär Jean Rondeau im Liebesbier. Der musikalische Tausendsassa aus Frankreich, der neben seinem fantastischen Cembalospiel auch Filmmusik komponiert und auf Klavier und Orgel improvisiert, gehört zum Elektrisierendsten, was der Klassik-Markt derzeit zu bieten hat.

Jean Rondeau, Liebesbier (Brausaal), 9.5., 19.30 Uhr

Ähnliche Beiträge

Zu zweit durch Iowa

In ihrem neuesten Buch „Iowa“ erforscht die österreichische Kult-Autorin Stefanie Sargnagel die USA. Ist das nun ein Reisebericht? Oder ein Roman? Geht es überhaupt um Amerika oder nicht viel eher

» weiterlesen

Vollgas voraus

Philipp Uckel gilt als Urgestein der Berliner Stand-up-Szene. Als Host diverser Comedy-Shows ist er in der Mutterstadt als sympathischer, authentischer und vor allem äußerst schlagfertiger Comedian bekannt. Mit seinem ersten

» weiterlesen

Meister der Satire

Rainald Grebe liest und singt Rainald Grebe ist Autor, Dramaturg, Regisseur, Schauspieler, Kabarettist, Komponist, Liedermacher – und Obstbauer. Da kommt so einiges zusammen, und über all das hat der Tausendsassa

» weiterlesen