Teil der Wilhelminenaue wird Hundewiese

In der Wilhelminenaue, Bayreuths Naherholungsrefugium auf dem Gelände der ehemaligen Landesgartenschau, ist die erste (offizielle) städtische Hundewiese entstanden. Während es normalerweise in allen städtischen Grünflächen eine Leinenpflicht für Hunde gibt, können die hiesigen Hundehalter jetzt auf einem 4.500 Quadratmeter umfassenden und damit sehr großzügigen Areal ihren Hund einmal richtig auslaufen und toben lassen.

Ähnliche Beiträge

Im Ranking vorne

Die Universität Bayreuth zählt in den Fächern Jura und Volkswirtschaftslehre erneut zu den Top 10 der Universitäten in Deutschland. Im Wirtschaftswoche-Hochschulranking 2022 ist Bayreuth – wie schon im Vorjahr –

» weiterlesen