Väterliche Stimme

Jazzliebhabern gilt Ulf Wakenius als einer der größten Gitarristen der Szene. Großmeister Carlos Santana adelte seinen Gitarrensound sogar als „tiefe, väterliche Stimme“. In Bayreuth ist der schwedische Musiker mit seinen Kollegen Leonardo Corradi an der Hammond-Orgel und Tony Match am Schlagzeug zu erleben. Zusammen interpretieren sie Songs von Wes Montgomery.

Ulf Wakenius Trio, Becher-Saal, 30.9., 20.30 Uhr

Ähnliche Beiträge

Schelmischer Abend

Was ist das denn jetzt? Lesung, Konzert, Poetry Slam oder Theater? Am Besten ist es, einfach kein Label draufzumachen. Die Truppe vom WildWuchs Theater Bamberg hat unter dem Titel „Freunde

» weiterlesen

Sanfte Klänge

Gwilym Simcock erhielt schon mit elf Jahren an der Royal School of Music einen Platz in den Fächern Klavier und Waldhorn. Später studierte er an der Chetham’s School of Music

» weiterlesen

Der letzte Torero

Keiner beherrscht die Kombination aus musikalischer Genialität und absurder Komik so wie Helge Schneider. Kein Wunder, dass bei ihm selbst ein Song übers „Katzenklo“ zum Hit wurde. Doch vor allem

» weiterlesen