Suche
Close this search box.

Von wegen planlos

„Silke“ – wie das Kollektiv #zweiraumsilke in Fankreisen genannt wird – hat sich deutschsprachigem Hip-Hop mit deutlichen Anleihen an Jazz, Funk und Soul verschrieben, begeistern dabei immer mit einer großen Portion Spielfreude und Selbstironie. Ihre Debüt-EP „Zielstrebig planlos“ und zwei erfolgreiche Festivalsommer liegen hinter der Band, nun erschien das erste Album. Dieses hört auf den Namen „Detox“ und wird im Mai live in der Schokofabrik umgesetzt. Support gibt‘s von der Studentenband Alter Kaffee aus Kassel.

#zweiraumsilke & Alter Kaffee, Schokofabrik, 17.5., 20 Uhr

Foto: Chris Civitillo

Ähnliche Beiträge

Surréaliste, extraordinaire

Elektrisierende Bühnenenergie, surrealistische Texte und schamanische Gesänge – dafür steht das französische Alternativ-Rock-Duo Boucan. Sie selbst beschreiben ihre Musik als eineMischung aus Serge Gainsbourg, Captain Beefheart und 16 Horsepower. Wer

» weiterlesen

Peppers-Tribute: Masters of Mayhem

Gleich zwei neue Studioalben haben die Red Hot Chili Peppers 2022 veröffentlicht. Grund genug für eine professionelle RHCP-Tribute-Band, sich wieder auf die Bühne zu schwingen. The Miraculously Majestic Masters of

» weiterlesen

Kulturelles Erbe

Der Gitarrist Frank Karikari stammt aus einer bedeutenden ghanaischen Musikerfamilie und gilt als Meister der Highlife-Musik, einem der wichtigsten Musikgenres des Landes.  Gemeinsam mit seiner Band ist er im April

» weiterlesen