Wodka und Rockabilly

Jancee Warnick ist deutsch-amerikanischer Gitarrist und Gelegenheitsverbrecher mit einem Faible für Rockabilly, Schmuddelfilme und Wodka. 1999 trifft er auf zwei Wirtschaftsflüchtlinge aus Russland und der Türkei – das Jancee Pornick Casino war geboren. Diese multinationale Bande mixt einen Molotow-Cocktail aus Surfmusik, Rockabilly und 60s Garage Punk, den sie im November auch ins Glashaus bringen.

The Jancee Pornick Casino, Glashaus,
3.11.,  21 Uhr

Ähnliche Beiträge

Akustikpunk

Gleich drei Acts aus Augsburg stehen am 22. Juli im Glashaus auf der Bühne. Wollstiefel (Foto) stehen für Texte zwischen Selbstironie und Systemkritik, während die 4. Mahnung mit Gitarre, Bass,

» weiterlesen

Summervibes

Sommer, Sonne, Techno: Eine Woche nach ihrer Teilnahme am Bürgerfest findet die Kommune wieder wie gewohnt im gemütlichen Biergarten der Lamperie statt. Unter dem Motto „Sommergefühle“ kann am 9. Juli

» weiterlesen

Brass-Attacke

Eine Show von Mnozil Brass ist mehr als nur Musik: Sie ist Unterhaltung pur. Geistreiche Blödelei könnte man das vielleicht nennen, was auf der Bühne passiert, denn neben der musikalischen

» weiterlesen