Suche
Close this search box.

Wunderkind

Bereits seine ersten beiden Alben brachten dem Münchner Singer-Songwriter Jesper Munk den Ruf als einer der Shootingstars der deutschen Musikszene und bescherten dem damals 22-Jährigen Touren mit Künstlern wie Eric Burdon und den Sportfreunden Stiller. Doch waren seine ersten, von zeitgenössischen Größen wie The Black Keys und Gary Clark Jr. inspirierten Alben eine Hommage an jene Blueslegenden, die ihn einst zum Gitarrenspiel brachten, steht sein Ende April erschienenes, neues Album „Favourite Stranger“ für eine gänzlich neue Mission: alles zerreißen, alles auf Anfang. Jesper Munk zeigt sich ehrlicher, verletzlicher und zugleich musikalisch weltgewandter und authentischer. Am 12. Oktober ist das Rock’n’Roll-Wunderkind live im ZENTRUM zu erleben. Tickets gibt es ab sofort auf www.motion-ticket.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Jesper Munk, ZENTRUM, 12.10., 20 Uhr

Ähnliche Beiträge

Zeitlose Geschichten

Mit fast zehn Millionen verkaufter Alben zählt Suzanne Vega zu den erfolgreichsten Singer-Songwriterinnen der USA. Ihre Lieder tragen den Stempel einer meisterhaften Geschichtenerzählerin, die den Alltag der Menschen mit einem

» weiterlesen

Chaos als Chance

Jazz mit Anorok Der Start von Jure Pukls Allstar-Band war kein einfacher: Gerade durch die USA getourt, machte die Pandemie dem Projekt einen Strich durch die Rechnung. Doch den Kopf

» weiterlesen

Schmerzbefreit

Einfach konsequent an sämtlichen Erwartungen vorbeiackern, so lautet das Credo von Jan Frisch, der sich mit seinem Projekt Aua Aua an die experimentelle Songwriterkunst wagt. Ein bisschen Krautrock hier, ein

» weiterlesen