Wunderkind

Bereits seine ersten beiden Alben brachten dem Münchner Singer-Songwriter Jesper Munk den Ruf als einer der Shootingstars der deutschen Musikszene und bescherten dem damals 22-Jährigen Touren mit Künstlern wie Eric Burdon und den Sportfreunden Stiller. Doch waren seine ersten, von zeitgenössischen Größen wie The Black Keys und Gary Clark Jr. inspirierten Alben eine Hommage an jene Blueslegenden, die ihn einst zum Gitarrenspiel brachten, steht sein Ende April erschienenes, neues Album „Favourite Stranger“ für eine gänzlich neue Mission: alles zerreißen, alles auf Anfang. Jesper Munk zeigt sich ehrlicher, verletzlicher und zugleich musikalisch weltgewandter und authentischer. Am 12. Oktober ist das Rock’n’Roll-Wunderkind live im ZENTRUM zu erleben. Tickets gibt es ab sofort auf www.motion-ticket.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Jesper Munk, ZENTRUM, 12.10., 20 Uhr

Ähnliche Beiträge

Polski Musik

Anlässlich des „Polski Weekend“ macht am 19.11. die Breslauer Indiepop-Band Slow Sunset Station in der Neuneinhalb. Das Quartett verbindet in seinen Songs Neo-Soul, Psychedelic und Indie-Rock zu einem spannenden Mix.

» weiterlesen

Weihnachtsglück

„Glücksbringer“ haben in der Weihnachtszeit meist Flügel oder zumindest einen langen weißen Bart – mit beidem kann das A-cappella-Quartett Viva Voce nicht dienen. Dafür aber mit engelsgleichen Stimmen und einem

» weiterlesen

Akrobatisch

Im November können sich Freunde der Mundakrobatik freuen: Das BeatBox Battle kommt zurück nach Bayreuth. Bei dem Wettbewerb im Rahmen des Sangeslust-Festivals messen sich gleich acht der besten Beatboxer der

» weiterlesen