Zwischen Kunst & Komik

Gegensätze sind für die oberbayerische Band Pam Pam Ida kein Balanceakt. Die sechsköpfige Formation fühlt sich zwischen Ironie und Ernst, Kunst und Komik pudelwohl. Lustige Geschichten zwischen den Songs, eine Ansprache von Bassist Charlie – und dann ein Song, der einen fast ins Taschentuch schniefen lässt. Im Januar sind Pam Pam Ida im ZENTRUM zu erleben.

Pam Pam Ida, ZENTRUM, 23.1., 20 Uhr

Foto: Matthias Ettinger

Ähnliche Beiträge

Elektronisch

Der Sommer neigt sich dem Ende entgegen. Zum Abschluss gibt es nochmal Party, Sonne und Elektro. Freunde der Sonne können am 10. September das vierte Sonnentanz-Open-Air im Außenbereich des ZENTRUM

» weiterlesen

Sphärisch

Moment mal, klingt das nicht wie Roxanne? Und das hier wie dieser eine Hit von Coldplay? Aber irgendwie sphärisch? Wer bei einem Konzert des Carsten Lindholm Trios genau hinhört, wird

» weiterlesen

Weiter geht‘s!

Die lauen Sommernächte werden allmählich weniger und machen wieder Platz für ausgedehnte Clubnächte. Passend dazu öffnet die Fabrik am 10. September wieder ihre Pforten. Unter dem Motto „Schichtbeginn“ kann dann

» weiterlesen