62 statt 55 Millionen

Es wird teurer: Knapp 62 Millionen Euro statt wie bislang geplant 55 Millionen muss Bayreuth für die Sanierung und den Umbau der Stadthalle einkalkulieren. Darüber haben einer Pressemitteilung zufolge Bayreuths Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe (BG) und Stadtbaureferentin Urte Kelm nun die Vorsitzenden der Stadtratsfraktionen informiert. Grund für die gestiegenen Kosten seien der schlechte Zustand der Bausubstanz des historischen Gebäudes sowie gestiegene Baupreise.

Ähnliche Beiträge

Es gibt ein Entkommen

Es gibt ein EntkommenIm Sommer feierte der Escape Room Bayreuth seinen ersten Geburtstag. Das während der Pandemie entstandene Projekt in der Erlanger Straße bietet seitdem in liebevoll gestalteten Kulissen drei

» weiterlesen

Kramen und Stöbern

Für alle Fans des gepflegten Kramens und Stöberns bietet das kommende Wochenende Anlass zur hellen Freude, denn gleich mehrere Flohmärkte warten hier auf geübte Schnäppchenjäger:innen. „Krims & Krams“: Beim Flohmarkt

» weiterlesen