Suche
Close this search box.

Klangzauber

Gloria de Oliveira

Die Musik der in Berlin lebenden Deutsch-Brasilianerin Gloria de Oliveira ist eine zarte Mischung aus Ethereal Wave, Dark Ambient und Dream Pop. Ihr betörendes Klangspektrum wird durch ihre atmosphärisch dichten, selbst produzierten Musikvideos und Visuals noch verstärkt. Sich selbst bezeichnet sie als „multidisciplinary visual artist”: Neben ihrer Arbeit als Musikerin war sie als Schauspielerin   drehte eigene Kurzfilme und wirkt an der Postproduktion ihrer Musikvideos mit. Ihr neues Album „Oceans of Time“, eine Zusammenarbeit mit dem langjährigen David-Lynch-Kollaborateur und Sounddesigner Dean Hurley, wurde kürzlich auf dem New Yorker Label Sacred Bones veröffentlicht. Im März wurde sie zudem zum rennommierten SXSW Festival eingeladen. Den Abend eröffnet der Münchner Produzent und Musiker Giovanni Raabe alias Brnjsmin mit atmosphärisch-experimentellem Electronica-Sound.

Gloria de Oliveira, Support: Brnjsmin, Kulturhaus Neuneinhalb, 19.12., 20 Uhr

Ähnliche Beiträge

Funky Summer

HUK-Coburg Openair Sommer 2024 Im Jahr 2024 geht der HUK-Coburg Open-Air-Sommer in die nächste Runde. Dieses Mal wird die Konzertreihe noch durch eine neue, spannende Spielstätte erweitert: Auf dem ehemaligen

» weiterlesen

Unberechenbar

Das Bamberger Sextett Dr. Umwuchts Tanzpalast ist mindestens genauso viel Sozialexperiment wie Band. Ihr eigentümlicher Stilmix verbindet deutsche Singer-Songwriter-Stücke mit Disco-Parts und Swing-Punk und bleibt stets unberechenbar. Bei ihrem Konzert

» weiterlesen

Kurzgeschichten

Mit ihrem Debütalbum „Kurzgeschichten“ stellt das Duo Pantone eine Collage an kurzen, eigenständigen Instrumentalstücken vor. Mit der spannenden Besetzung aus Gitarre und Kontrabass begeben sich Dominik Schramm und Justus Böhm

» weiterlesen