Suche
Close this search box.

Sci-Fi-Pop

Mit seinem kommenden Album „Introduction to the Future Self” ist Angela Aux im Juni zu Gast auf der Bühne des Kulturhauses Neuneinhalb. In seiner unnachahmlichen Art balanciert der Songwriter durch die 70er der Bowies und Kinks und die 90er von Beck und Damon Albarn, um irgendwo zwischen Alt-J und Tame Impala aus dem Strom der Pophistorie wieder aufzutauchen. Zusammen mit den Underground-Legenden Toby Siebert und Wolf Lehmann kreiert Angela Aux ein sich ständig veränderndes Kopfkino in seinem neuen Lieblings-Genre „Sci-Fi-Pop”.

Angela Aux, Kulturhaus Neuneinhalb, 18.6., 20 Uhr

Foto: Milena Wojhan

Ähnliche Beiträge

Rock History Summer

Seit über 20 Jahren begeistern Huebnotix mit Bassist Markus Burucker, Gitarrist Andi Hübner, Drummer Andy Sack und Keyboarder Joe Greiner mit kreativen Neuinterpretationen von Kultsongs der Rock- und Popgeschichte eine

» weiterlesen

Interview mit Matthias Reim

Zwischen Bühne und Bodensee Matthias Reim ist im deutschen Schlager eines dieser Gesichter, das nicht wegzudenken ist. Seit er 1990 mit seinem Allzeit-Klassiker „Verdammt, ich lieb dich“ den Durchbruch geschafft

» weiterlesen

Pulsierender Pop-Rock

Ein Elektro-Cimbal als dominantes Instrument inmitten eines Pop-Rock-Sounds gilt als ungewöhnlich – für Blue Cimbal aber als charakteristisch. Roman Veverka, der Sänger der Band, ersetzt mit der modernen Version des

» weiterlesen