Sci-Fi-Pop

Mit seinem kommenden Album „Introduction to the Future Self” ist Angela Aux im Juni zu Gast auf der Bühne des Kulturhauses Neuneinhalb. In seiner unnachahmlichen Art balanciert der Songwriter durch die 70er der Bowies und Kinks und die 90er von Beck und Damon Albarn, um irgendwo zwischen Alt-J und Tame Impala aus dem Strom der Pophistorie wieder aufzutauchen. Zusammen mit den Underground-Legenden Toby Siebert und Wolf Lehmann kreiert Angela Aux ein sich ständig veränderndes Kopfkino in seinem neuen Lieblings-Genre „Sci-Fi-Pop”.

Angela Aux, Kulturhaus Neuneinhalb, 18.6., 20 Uhr

Foto: Milena Wojhan

Ähnliche Beiträge

Weihnachten mit Huebnotix

Für nicht wenige Musikfans in der Region sind die X-Mas-Konzerte von Huebnotix im ZENTRUM eine liebgewonnene Tradition in der Vorweihnachtszeit – wie Lebkuchen und Glühwein. Unter dem Motto „Rock History

» weiterlesen

Hemdsärmelig

Mit rau-sanft gesungenen Liedern über Gott und die Welt und kurios-lustigen Geschichten aus der Provinz zieht Mathias Kellner seit Jahren durchs Land. Der niederbayrische Oberpfälzer ist einer der bekanntesten Liedermacher

» weiterlesen

Rock am Campus

Am 17. November verwandelt sich das NW2 Gebäude auf dem Campus wieder für eine Nacht in eine wilde Partylocation. Wie jedes Semester richtet sich die Party der Fachschaft Mathe, Physik

» weiterlesen