Spielzeit nur im Sommer

Am 12. April durften nur geladene Gäste hinein, doch seit dem 17. April können auch Bayreuther und Touristen wieder das für fast 30 Millionen Euro renovierte Markgräfliche Opernhaus und Weltkulturerbe während der normalen Öffnungszeiten besichtigen. Für Diskussionen sorgte die Ankündigung, dass das Opernhaus aus Gründen des Denkmalschutzes nur im Sommer bespielt werden darf – eine Zeit, in der es traditionell weniger Nachfrage nach Indoor-Kulturveranstaltungen gibt.

Ähnliche Beiträge

Bayreuth on Ice

Seit dem 24. November gibt es auf dem La-Spezia-Platz in Bayreuth eine neue Winter-Attraktion. Bis zum Ende der Weihnachtsferien steht dort eine 160 Quadratmeter große, neuartige Kunststoff-Eisbahn, die ein täuschend

» weiterlesen

Applaus fürs Jazzforum

Im 40. Jahr seines Bestehens erhält das Jazzforum Bayreuth seinen insgesamt siebten APPLAUS-Award. Den Preis nahm der Schatzmeister des Vereins, Gerhard Zeidler, von Staatsministerin Claudia Roth entgegen, der Beauftragten der

» weiterlesen